Am Ende unserer dreitägigen Reise in die tschechische Hauptstadt Prag waren wir uns alle einig – Prag ist eine Reise wert.

Unsere Reise begann am Freitag um 13 Uhr mit dem Busunternehmen Gutgesell. Auf der Raststätte Schirnding machten wir eine Picknick-Pause mit einer großen Tafel voll selbst gemachten Köstlichkeiten. Um 18 Uhr erreichten wir dann unser zentral gelegenes Hotel. Der Abend stand zur freien Verfügung, wo alle die Stadt auf eigene Faust erkunden konnten.

Am nächsten Morgen startete um neun Uhr unsere Stadtrundfahrt, erst per Bus und dann noch fußläufig. Georg, unser Stadtführer zeigte uns viele Sehenswürdigkeiten und brachte uns viele Geschichten über Prag und den historischen Gebäuden auf eine witzige und lockere Art näher. Nach dreistündiger Führung, war der Nachmittag jedem selbst, zum Mittag essen, Kaffee trinken, Shoppen usw. überlassen. Das Abendessen nahmen wir gemeinsam in einem typisch tschechischen Gasthaus “U Fleku” zu uns. Das dunkle selbst gebraute Bier schmeckte, doch die böhmischen Knödel waren nicht jedermanns Geschmack. Ein Highlight für die Mädels war der Besuch Europas größter Diskothek “Karlovy Lazne”. Von fünf Stockwerke mit verschiedenen Musikthemen, einer Eisfläche, Tanzen in einem Pool und guter Stimmung konnten die Damen am nächsten Morgen berichten. Jedoch um neun Uhr ging es gleich wieder los, zur Besichtigung der Prager Burg und der Karlsbrücke, wo manches Mädel lieber noch eine Runde Schlaf bevorzugt hätte. Nach Beendigung der Führung und einer kleinen Stärkung nahmen wir die Rückreise auf.  Nach vierstündiger Fahrt und einer längeren Rast, kamen wir um 18 Uhr zu Haus in Zapfendorf an.