Am Freitag, 14.12.2012 feierten alle Kinder und Erwachsene, aktive und auch passive Mitglieder der Mädchengarde, im alten Pfarrsaal eine gemeinsame Weihnachtsfeier.

Die Feier begann um 18.00 Uhr mit einer kurzen Begrüßung durch unseren Vorstand, Steffen Paulik. Danach übergab die Minigarde ihre selbst gebastelten Sterne, den Teilnehmern. Die Sterne waren zum Anstecken mit Namen und Glückwünschen versehen, so kannten sich alle 75 Mitglieder gleich beim Namen.

Im Anschluss gab es Hähnchenschenkel- und Flügel, kleine Cordonbleu´s, Putendinos mit Pommes und verschiedenen Salaten. Von den Kindern mitgebrachte Plätzchen rundeten das Menü ab. Nach der kräftigen Stärkung ging es gleich im Programm mit einen Weihnachtstanz der Kleinsten weiter. Wahnsinnig aufgeregt und voller Freude konnten Sie es kaum erwarten, zum ersten Mal, auf der Bühne zu stehen. Das Publikum war so begeistert, dass Sie eine Zugabe forderten, die Sie auch bekamen.

Die Midigarde überraschte mit einer Weihnachtsgeschichte, von einen kleinen mürrischen Gartenzwerg, der sich durch einigen Ereignissen, zu einen ganz lieben Zwerg entpuppte. Die Kinder ließen die Geschichte durch Ihr schauspielerisches Talent zu einer lebhaften Darbietung aufleben. Gleich darauf zückte die Jugendgarde Ihre Instrumente und mit Gesang unterhielten Sie mit Lieder wie, „Rudolph das Rentier“, „I wish you a merry Christmas“ usw. Bei einigen Liedern stimmte das Publikum kräftig mit ein. Als Abschluss des Programms zeigte die Maxigarde Ihr einstudiertes Krippenspiel die „Weihnachtsgeschichte“. Eine Weihnachtsgeschichte mal etwas anders! Die Kinder waren völlig gefesselt und staunten, dass wenn wir uns bemühen das „goldene Kind“ auch unter uns finden.

Kurz vor Ende der Veranstaltung und Verabschiedung um 21.00 Uhr bekamen alle aktiven Mitglieder noch ein kleinen Geschenk. Eine Tasche mit Logo, die Sie auf den Weg zu den Auftritten immer nutzen können.

[g-gallery gid=”1678″ random=”0″ watermark=”0″]